Rss

[Review] ROCCAT Kave XTD 5.1 Digital

 

Inhaltsverzeichnis:

Extra Features

 

Zusätzlich zu dem umfangreichen Treiber kommt das Kave mit dem ein oder anderen extra Gimmick, welche sich alle in der Tischfernbedienung oder eher gesagt in dessen Hardware und dem C-Media Soundchip abspielen.

 

Lautsprecheranschlüsse:

Allesamt Komfortfunktionen, die einem das „Gamer-Leben“ deutlich erleichtern. Wenn euer Lautsprecher Setup nicht nur aus dem Kave besteht und ihr evtl. noch weitere Lautsprecher wie ein 2.1 oder 5.1 System euer Eigen nennt, könnt ihr diese Rückseitig an der Fernbedienung anschließen. Hier sind Lautsprecheranschlüsse integriert und so könnt ihr die Soundkarte des Kaves auch für eure Boxen nutzten. Vor allem interessant wenn ihr keine extra Soundkarte in eurem PC habt und sonst die Onboard Lösung eures Mainbords verwenden würdet – nun kann man mit nur einem Knopfdruck auf die SPKRS-Taste (Speakers) zwischen Kopfhörer und Lautsprechern hin und her wechseln.

 

 

Bluetooth:

Mittig auf der Tischfernbedienung prangt das Bluetooth Logo, hier wird der „Pairing“ Zustand angezeigt. Ihr könnt nämlich bei dem neuen Kave XTD 5.1 Digital euer Handy mit dem Headset verbinden und so auch mitten im Gefecht bequem ein Telefonat führen. Dabei ist es egal ob ihr ein iOS oder Android Gerät habt, denn es wird keine extra App benötigt – ihr könnt das Headset wie jedes andere Bluetooth Gerät verbinden. Hierzu muss die Telefontaste länger gedrückt werden und die Bluetooth LED wechselt von „nicht verbunden“ d.h. AUS in ein schnelles blinken. Jetzt ist das Kave im pairing Modus und taucht in eurem Handy bei eingeschaltetem Bluetooth als „ROCCAT Kave XTD“ auf. Wenn die Verbindung hergestellt ist leuchtet das Bluetooth Logo dauerhaft. Wenn ihr jetzt gerade in einer gepflegten Session Battlefield 4 und mit euren Freunden im Teamspeak seit, dann dämpft das Kave bei einem Anruf den Spiel Sound und stellt das Mikrofon für Teamspeak auf stumm. Die Anrufkontrolle geht hier auch einfach über den Telefon-Button, ein kurzer Klick und das Telefonat wird angenommen, wenn man länger gedrückt hält wird das Gespräch blockiert.

Bei unseren Telefon-Tests sind allerdings Störgeräusche, verursacht durch das Handy, auf das Headset übertragen worden. Die Abschirmung ist hier nicht ganz ausreichend, aufgetreten sind diese Störungen allerdings auch nur während das Handy via Bluetooth mit dem Kave verbunden ist. Die eigentliche Problematik der Beeinflussung durch das Handynetz oder ein Handy welches neben der Fernbedienung liegt hat ROCCAT gänzlich ausgemerzt – eine große Verbesserung zum Vorgänger!

 

Tischfernbedienung:

Die Fernbedienung beinhaltet nicht nur die Hardware für die Tonaufbereitung, sondern besitzt auch noch zusätzliche Anzeigen, Knöpfe und Drehregler. Hier können Telefonate angenommen/blockiert, die Lautstärke insgesamt, sowie jedes einzelnen Kanals geregelt, zwischen Movie und Game Mode gewechselt und das Headset komplett stumm geschaltet bzw. nur das Mikrofon stumm geschaltet werden.

IMG_1799IMG_1800

Verwandte Beiträge

 

 

Kommentar (1)

  1. […] Hier geht es zum ausführlichen Test des Kave XTD 5.1 Digital. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.