Rss

Noctua`s neuste Innovation

Seite 1 von 41234

 

Anfang letzten Monats gab es bei Noctua drei neue Produktvorstellungen. Dazu zählen neben einem Wiedersehen mit den NF-P12 im redux Gewand, auch ein neuer Adapter für 140 mm Plätze und das neue Flaggschiff NF-A12x25. Was diese Produkte ausmacht und wo die Besonderheiten liegen, werden wir in diesem Test herausfinden. Laut Aussage von Noctua wurde eine noch nie dagewesener Aufwand betrieben, um den neuen A-Serie Lüfter überhaupt zu Entwickeln. Dieser bezieht sich nicht nur auf die Aerodynamik, sondern auch auf die Fertigung und die Materialforschung. Stichwort: Sterrox  – was das ermöglicht und was es überhaupt ist, finden wir ebenfalls heraus.

Unboxing/Lieferumfang

In diesem Review haben wir zwei grundlegend verschiedene Lüfter-Serien vor uns. Einmal das neue Top-Modell aus der A-Serie und ein Pendant aus der redux Serie. Da letzteres mit einem reduzierten Preis daher kommt, fällt natürlich auch der Lieferumfang etwas anders aus. Wobei einem der Unterschied schon beim Verpackungsdesign auffällt.

Wohingegen der Karton des NF-A12x25 noch mit jeder Menge Informationen versehen wurde und sogar noch klappbare Seiten mit extra Diagrammen und Erklärungen zu all den Features besitzt. Wird der redux P12 einfach nur mit einem kleinen Sticker auf der Rückseite ausgewiesen. Dieser bescheinigt das Modell mit den wichtigsten technischen Daten, generell also eine eher schlicht anmutende Umhüllung.


Beim NF-P12 redux finden sich so neben dem eigentlichen Lüfter nur noch vier Schrauben im Karton. Selbst die Gummiecken müssen separat erworben werden, können dann allerdings, dank dem chromax Lineup, farblich angepasst werden.

Der Inhalt des NF-A12x25 wirkt dagegen schon fast überladen und kann direkt gelistet werden:

  • Verlängerungskabel
  • 3 Pin Lüfter-Adapter auf Molex (FLX und ULN Version)
  • Low Noise-Adapter
  • Ultra Low Noise-Adapter (FLX Version)
  • 4 Pin Y-Kabel (PWM Version)
  • Gummidichtung für Radiatormontage
  • 4x Gummi-Ecken (vormontiert)
  • 4x Gummi-Pins
  • 4x Lüfterschrauben

Vieles davon braucht man nicht unbedingt, sodass die redux Serie definitiv ihre Daseinsberechtigung hat.

Das dritte Produkt im Bunde ist ein Lüfteradapter, der auf den Namen NA-FMA1 hört und dafür sorgt, dass man 120 mm Lüfter auch auf 140 mm Positionen verbauen kann. Radiatoren oder ähnliches kommen hier als Beispiel gelegen. In jedem Karton befinden sich zwei dieser Adapter sowie acht Gummipins für die Lüfterbefestigung. Perfekter Begleiter also für den neuen A12, da es diese Ausbaustufe ja noch nicht in 140 mm gibt. Die Pins werden einfach durchgesteckt und arretieren selbständig, wen der Überstand stört, kann diesen auch abschneiden. Eine spätere Wiederverwendung ist dann allerdings etwas umständlicher.
Beispielhaft haben wir hier eine mögliche Radiatorkonfiguration aufgebaut. Deshalb auch die Verwendung der neuen, komplett umlaufenden Dichtung (Ersatz der Gummiecken). Im Anschluss können die normalen Maschinenschrauben vom Radiator verwendet werden.


Viel zu sagen gibt es über den FMA1 nicht, die Verarbeitung ist gut und das Produkt hält was es verspricht. Ein Adapter für 120 mm Lüfter auf 140 mm Lochabstand. Man muss allerdings bedenken, dass dieses Produkt direkt auf den neuen A12x25 zugeschnitten wurde. Hierfür ist es also optimiert und passt perfekt – Lüfter anderer Hersteller können passen, es wird aber nicht garantiert. Aus dem Hause Noctua wird die Kompatibilität nur dem F12, S12A und P12 redux bescheinigt. Der A12x25 soll so auch in Gebieten der 140 mm Lüfter wildern können und diese auch übertrumpfen.

 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Unboxing
  2. NF-A12x25
  3. NF-P12 redux
  4. Fazit

 

Seite 1 von 41234

Verwandte Beiträge

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.