Rss

[Review] Cryorig A40 Ultimate

Seite 1 von 512345

cryorig logo_badge_2

 

Cryorig ist eine noch eher junge Firma, die sich zu Begin auf CPU Kühler konzentriert und sich im Bereich der Lüftkühler einen Namen gemacht hat. Jetzt kommen nicht nur Netzteile von Cryorig, sondern auch eine All in One Wasserkühlungs-Serie. Wir haben hier heute einen Ableger davon im Test, die A40 Ultimate, welche genau in der Mitte der drei angebotenen Produkte liegt. Die normale Cryorig A40 AiO hat einen etwas dünneren Radiator als die Ultimate Version und die größere A80 wird mit 140er Lüftern/Radiator geliefert. Alle kommen mit einem kleinen extra Lüfter direkt auf dem CPU Block, mit dem extra Kühlleistung für umliegende Komponenten, Spannungswandler etc. generiert werden soll. Cryorig hebt sich so von der Masse der AiO Lösungen ab, aber ob dieser Zusatz einen wirklichen Nutzen hat? Wir werden es in den folgenden Zeilen herausfinden:

 

Unboxing

 

Die A40 Ultimate wird in einem, hauptsächlich in schwarz/weiß gehaltenem, Karton geliefert, der branchenüblich noch mal alle Kenngrößen der enthaltenen Komponenten bereithält. So werden noch einmal die Vorteile des kleinen zusätzlichen Lüfters, weswegen sich diese AiO Kühlung auch Hybrid Kühlung nennt, mittels Wärmebild verdeutlicht, die kompatiblen Sockel aufgeführt und alle Maße mittels Zeichnung dargelegt. Wenn man sich mal die Produktseite der A-Serie im Internet anschaut, ist diese quasi auf dem Karton in die Realität umgesetzt worden.

 

Lieferumfang

IMG_6819Der Lieferumfang besteht aus den drei Lüftern, der geschlossenen und befüllten Kühleinheit (Pumpe, CPU-Block, Radiator, AGB) und dem Montagematerial:

  • 1x Backplate für Intel 115X & 1366
  • 1x Backplate für AMD
  • 1x Pumpenhalter für Intel (standardmäßig montiert)
  • 1x Pumpenhalter für AMD
  • 2x Montageanleitung
  • 4x Stehbolzen für S. 2011 Befestigung
  • 8x Unterlegscheiben
  • 8x Lange Schrauben zur Lüfter-Montage
  • 8x Kurze Schrauben zur Radiator-Montage
  • 4x Daumenschrauben
  • 4x Abstandshalter mit Kuststoff-Unterlegscheibe
  • 1x Garantiekarte zur Produktregistrierung

 

Äußeres

Die von Asetek gefertigte A40 Ultimate macht im Erstkontakt, äußerlich, schon mal eine sehr gute Figur. Das durch und durch schwarze Design, nur mit den weißen Lüfterblättern als Kontrast, weiß zu gefallen. Der Radiator „erstrahlt“ in schwarz, wobei er eben nicht erstrahlt, weil ihm nämlich ein mattes Finish verpasst wurde. Die Lackierung ist gleichmäßig und umfasst auch die Aluminium-Lamellen vollflächig und tiefgehend. Die Verarbeitung ist also kein Punkt, an dem wir Kritik üben könnten, die Schlauchleitungen sind sauber aufgesteckt und mit Hülsen gesichert und auch das komplette Befestigungsmaterial ist aus Metall gefertigt. Ebenso ist die Kupferbodenplatte sauber in das Kunststoff-Pumpengehäuse eingefasst. Bei den Maßen des Radiators sollte man aber lieber noch einmal nachmessen, ob die Ultimate Variante wirklich ins Gehäuse passt: Der Radiator mit 120 x 272 x 38,5 mm ist zusammen mit den verschraubten Lüftern im Paket nämlich ~68 mm dick.

 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Einleitung/Unboxing/Äußeres
  2. Lüfter
  3. Montage
  4. Leistung/Lautstärke
  5. Fazit

 

Seite 1 von 512345

Verwandte Beiträge

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.