Rss

Archive für: Juni2024

[Review] SainSmart Genmitsu wireless CNC Controller

Es gibt mehrere Möglichkeiten eine Desktop CNC Fräse zu steuern. Meistens wird ein Computer mit entsprechender Software wie z.B. Candle, Universal G Code Sender oder Open Builds Control genutzt, sowie eine von etlichen weiteren Alternativen. Viele CNCs haben auch einen offline Controller im Lieferumfang mit dem ein auf einer SD Karte gespeichertes Programm abfahren kann. 

SainSmart hat jetzt für ihr komplettes Genmitsu Fräsen Lineup ein wireless Modul auf den Markt gebracht. Somit wird die Steuerung über ein Android oder Apple Smartphone oder Tablet ermöglicht.

Wir haben zwei Module von SainSmart zur Verfügung gestellt bekommen und schauen sie uns in diesem Artikel näher an.

Weiterlesen: [Review] SainSmart Genmitsu wireless CNC Controller

Unboxing

Insgesamt gibt es drei verschiedene Module, die allesamt mit gleicher App gesteuert werden. Je nachdem welche Fräse ihr euer eigen nennt, gibt es lediglich andere Verbindungsmittel zur Steuerplatine der Fräse selbst, daher die verschiedenen Module. Der Funktionsumfang ist bei allen identisch.

Quelle: Sainsmart.com

Wir packen einmal die U232 und die UART Variante aus. Der Lieferumfang weicht im Grunde lediglich durch verschiedene Kabel ab, das Modul selber sieht optisch auch etwas anders aus. Die Gehäuse und Grundabmessungen sind ähnlich.

Im Lieferumfang befinden sich neben dem Modul in einem gefrästen Kunststoffgehäuse, entsprechende Kabel, die 4. Gehäuseschraube und eine Anleitung für alle drei Module, welche allerdings sehr klein gedruckt ist. Eine 1GB SD Karte sorgt für Projekt-Speicher. Die 4. Schraube des Gehäuses war bei beiden Modulen als Beigabe – warum diese nicht montiert war, kann ich mir nicht erklären. Eine Befestigungsmöglichkeit, muss man sich so oder so selbst suchen – doppelseitiges Klebeband direkt auf den Controller funktioniert als Beispiel sehr gut.

Inhaltsverzeichnis
  1. Einleitung / Unboxing
  2. Installation
  3. Oberfläche / Steuerung
  4. Projekte / Fazit

Vectric Aspire

Nachdem unser CNC für Dummies Artikel mittlerweile auch schon fast 3 Jahre auf dem Buckel hat, wird es Zeit, dass wir mal einen Blick in etwas fortgeschrittenere CAD CAM Software werfen. Wir haben uns damals Easel, Carveco Maker und FreeCAD angeschaut. Mit Aspire von Vectric hat man nicht nur ein sehr starkes Design Tool an der Hand um 2.5D und 3D Designs zu erstellen, sondern auch die entsprechenden Werkzeugwege zu generieren.

Weiterlesen: Vectric Aspire

Versionen

Aspire stellt die höchste Variante von CAD/CAM Software von Vectric dar. Mit Cut2D sowie VCarve, jeweils als Dekstop sowie Pro Version, sind noch Abstufungen im Funktionsinhalt und natürlich in der Preisstruktur vorhanden.

Auf Vectrics Homepage lassen sich alle Tools vergleichen und auch entsprechende Testversionen herunterladen, sodass ihr für euren Anwendungszweck die passende Version herausfinden könnt. Wir können für diesen Artikel ein Blick in Aspire werfen und werden auf unserer Genmitsu 4030 PROVer XL V2 ein paar Designs umsetzen. Aspire schlägt mit über 2000€ Anschaffungspreis vielleicht für ein Hobby etwas stark zu buche, allerdings zielt die Software natürlich auch in professionellere Anwendungsbereiche. Die Abstufung zu VCarve mit ca. 400€ stellt vermutlich den Sweetspot für den normalen Hobbyanwender dar.

Dabei sind alle Updates der Unterversion für immer enthalten, ebenso, wenn eine neue Hauptversion innerhalb der ersten 12 Monate nach Kauf veröffentlicht wird. Aktuell erschien gerade die Version 12, bei einem heutigen Kauf sind demnach alle 12.X Versionen inklusive und falls bis Juni 2025 eine Version 13 erscheinen würde, kommt ihr ebenfalls in den Genuss. Eine Monatspauschale wie z.B. bei Easel oder Carveco Maker gibt es nicht.

Für spätere Upgrades zwischen Cut2D, VCarve und Aspire sind ebenfalls verschiedene Möglichkeiten verfügbar, sodass man nur die Differenz zahlt, ähnlich sieht es mit Versionsupgrades aus.

Neben der Software selbst, lassen sich im Paket enthaltende Clipart´s herunterladen. Vorgefertigte 3D & 2D Modelle sowie Texturen, die euch das Erstellen eurer Projekte erleichtern soll. Als Beispiel verschiedenste Tiere, Dekorrationen, Objekte, Banner und Pflanzen, die sich direkt in das Design integrieren lassen.

Installation

Nach dem Kauf lässt sich das ca. 500 MB große Softwarepaket auf der V&Co Seite herunterladen und dem Setup folgen:

Nachdem die Installation abgeschlossen ist, wird eine Verknüpfung zu eurem Account hergestellt und es lässt sich die verwendete CNC Fräse auswählen. Unsere SainSmart Genmitsu 4030 PROVer XL ist z.B. direkt vorkonfiguriert. Dabei handelt es sich um Abmessungen und die Auswahl des korrekten Postprozessors. Dieser sorgt für die Umschlüsselung von eurem Projekt in die für die Fräse verständliche Maschinensprache. Wichtig an dieser Stelle ist, dass der mm Postprozessor von Grbl gewählt wurde und nicht die inch Variante. Die SainSmart Maschinen mit EU Auslieferung sollten alle für mm konfiguriert sein.

Inhaltsverzeichnis
  1. Versionen / Installation
  2. 1. Projekt / Design
  3. Werkzeugwege
  4. Simulation / 2. Projekt
  5. Neu in Version 12
  6. Fazit

[Review] SainSmart Genmitsu PROVerXL 4030 V2 CNC

SainSmart hat uns mal wieder ein Paket zukommen lassen. Diesmal können wir uns die PROVerXL 4030 CNC in der Verbesserten V2 näher anschauen. Ein Kugelumlauf-Spindel Bewegungssystem und Schrittmotoren mit einem geschlossenen Regelkreislauf lassen bei einer Hobby-Desktop Fräse schon mal aufhorchen. Die Maschine mit 400 mm x 300 mm Arbeitsbereich kommt größten Teils vormontiert, sodass man in unter 1 Stunde einsatzbereit ist, mehr dazu auf den folgenden Seiten.



Weiterlesen…