Rss

[Review] Sain Smart Genmitsu 3020 PRO MAX

 

Seit unserem ersten Artikel zum Thema Hobby CNC ist einige Zeit vergangen. Wir haben uns am Beispiel der Genmitsu 3018 PRO den gesamten Prozess vom Erstellen eines 3D Modells, übers Programmieren und letztendlich auch übers Fräsen angeschaut und euch näher gebracht. Sain Smart ist in der Zwischenzeit nicht untätig gewesen und hat mit der 3020 PRO MAX einen weiteren Ableger ins Leben gerufen. Frisch auf dem europäischen Markt angelangt, schauen wir uns das Modell etwas näher an. Dank der Voll-Metall Konstruktion und komplett geänderten Führungen, größerem Motor und noch etlichen anderen Veränderungen, sollte die Genmitsu 3020 PRO MAX zu ganz anderem in der Lage sein, als unsere zuvor beleuchtete 3018 PRO, auch wenn der Name kaum eine Änderung vermuten lässt….

Das Testexemplar wurde uns freundlicherweise von Sain Smart zur Verfügung gestellt – vielen Dank dafür. Für knappe 550€ ist es aktuell im Sain Smart Shop bzw. im Genmitsu Amazon Shop gelistet. Nun alles auf Anfang – Unboxing.

 

Unboxing

Nach dem Öffnen des Kartons (auf der richtigen Seite), finden wir die Einzelteile der 3020 PRO MAX in passende Schaumstoffeinlagen gehüllt. Lage für Lage lässt sich entfernen, ganz so viele Einzelteile sind es dann aber doch nicht, da die Maschine größtenteils vormontiert kommt – anders als noch bei der 3018 PRO DIY. Alles ist gut geschützt, komischerweise (auf dem letzten Bild) hat sich unser Z Achsen Handrad doch etwas verschoben. Ließ sich im Nachgang allerdings wieder neu ausrichten.

 

 

Aufbau

Vor dem Aufbau prüfen wir einmal kurz den Lieferumfang, neben der Grundplatte, die bereits das Bett sowie die Y-Achse vormontiert hat, gibt es noch die XZ-Brücke sowie folgendes:

  • 300W Spindel mit ER11 Spannzange
  • 48V Netzteil
  • Steuerplatine
  • 3x Endschalter (Homing)
  • 1x Ersatz Endschalter
  • Z-Messplatte
  • Laser-Adapter
  • USB Verbindungskabel
  • Not-Aus-Schalter
  • Werkzeug zur Montage (Inbus und Schraubendreher)
  • 2x Maulschlüssel zur Bitbefestigung
  • Kabelschutz
  • Kabelbeschriftung
  • Offline Controller inkl. SD Karte für den Betrieb ohne angeschlossenen PC
  • USB Stick mit Treibern, Software und Testdateien
  • 10x V-Form Gravierfräsern in 1/8″
  • gedrucktes Handbuch in englischer und deutscher Sprache
  • Basis-Spannsatz mit 4 Klemmen
  • Pinsel
  • Montagematerial (Schrauben, Kabel, Kabelbinder)

 

Der Aufbau beschränkt sich eigentlich nur auf das Montieren der Brücke auf dem Bett sowie der gesamten Verkabelung. Es bietet sich allerdings in diesem Zustand nochmals an, die Grundplatte auf Rechtwinkligkeit und geraden Stand zu prüfen. Dazu einfach mit einem Winkel einmal alle Ecken checken und im Idealfall alle Schrauben nochmals mit Schraubensicherung a la Loctite einschmieren. Auf lange Sicht kommt durch diese Maßnahmen ein verringerter Wartungsaufwand auf euch zu, außerdem werden die Ergebnisse durch eine perfekt winklige Grundplatte genauer.

Nach dem Aufsetzen der Brücke wird diese mit acht Schrauben, je Seite, befestigt – auch hier ist wieder auf die Ausrichtung (winklig/gleicher Abstand zum Rand rechts/links) zu achten. Für den Laserbetrieb ist ein Adapter im Lieferumfang enthalten, der in die Spindelhalterung gesteckt wird und direkt die passenden Aussparungen für die eckigen Lasermodule besitzt. Mehr zum Thema lasern findet ihr in unsrem 3018 PRO Upgrade Artikel – heute geht es ums Fräsen, wir montieren also die Spindel. Der Motor wird dabei von oben bis zur Mitte in den Halter gesteckt und mittels der zwei Schrauben an der Seite fixiert – schon ist der mechanische Aufbau abgeschlossen. Der zeitaufwändige Part kommt jetzt aber erst…

 

Inhaltsverzeichnis:
  1. Unboxing/Aufbau
  2. Elektronik/Technische Daten
  3. Inbetriebnahme
  4. Kalibrieren
  5. Erste Fräs-Versuche
  6. Features/G-Code
  7. Fazit

 

Verwandte Beiträge

 

 

Kommentar (1)

  1. […] Sain Smart Genmitsu 3020 PRO MAX […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.