Rss

Archive für: test

[Review] Noctua´s neuste Kleinstmodelle NH-L9a & NH-L12S

 

Noctua hat gerade zwei neue Kühler Modelle für den Einsatz in doch sehr beengten Gehäusen, HTPCs oder ähnlichem Vorgestellt. Anstatt sich hier mit einer Pressemitteilung zu begnügen haben wir die beiden neuen Kandidaten schnell in unser Testlabor verfrachtet und zeigen euch was sie wirklich zu leisten im Stande sind. Auf der einen Seite haben wir hier die neue Version des NH-L12, der fortan den Zusatz S trägt und auf der anderen Seite den neuen NH-L9a-AM4. Letzterer hat nur neue Befestigungsarme für die AM4 Plattform bekommen, sodass wir hier den normalen für AMD gefertigten NH-L9a testen. Dieser passt somit auch auf unser FM2+ Testsystem. Aufgrund der Kompatibilität gibt es hier nämlich jeweils ein Modell für Intel names L9i und ein Modell für AMD mit dem Kürzel a. So viel zu beginn, starten wir mit dem Test durch.

Weiterlesen…

[Review] Cooler Master Masterkeys Pro L RGB

Die Masterkeys Pro L RGB von Coolermaster ist unsere zweite mechanische Tastatur in unserem Testlabor. Anders als die Tesoro Gram Spectrum, setzt sie auf die bekannten Cherry MX Switches. Zusätzlich besitzt sie gegenüber der Tesoro Gram höhere Tasten. Die Masterkeys Pro L RGB hat, wie der Name schon verrät, eine RGB-Beleuchtung und noch so einige andere interessante Features, die wie hier vorstellen wollen. Zunächst richtet sich unser Dank an Cooler Master für das Testmuster.

Die Masterkeys Pro gibt es in drei verschiedenen Versionen. Die Small besitzt keinen Ziffernblock auf der rechten Seite, dafür aber Pfeiltasten und Bearbeitungstasten. Die Medium besitzt einen Ziffernblock, in welchen die Pfeil- und Bearbeitungstasten integriert sind. Die von uns getestete Large hingegen besitzt den Ziffernblock, die Pfeil- und Bearbeitungstasten und vier zusätzliche Tasten zum Durchschalten von Profilen. Zusätzlich gibt es alle drei Tastaturen noch mit ausschließlich weißen LEDs anstatt mit RGBs.
Die von uns getestete Tastatur findet ihr ab ca. 160 Euro bei verschiedenen Händlern.

Weiterlesen…

[Review] Tesoro Gram Spectrum

 

Mit der Gram Spectrum von Tesoro haben wir erstmals eine mechanische Tastatur im Test. Ganz dem momentanen Trend verfolgend, ist sie natürlich mit einer RGB Beleuchtung ausgestattet und bietet neben einer deutlich flacheren Bauweise noch weitere interessante Features, die wir in unserem Review näher beleuchten wollen. Vielen Dank erst einmal für das Test-Sample.

Wir haben hier die schwarze Variante mit Tesoro’s eigenen AGILE Red Schaltern. Mit US Tastenlayout könnte man auch noch zu einer weißen Tastatur greifen bzw. auch zwischen AGILE Blue oder AGILE Red wählen. Gelistet ist unsere Version für ca. 120€ im Preisvergleich.

Weiterlesen…

[Review] Fractal Design Define C

 

Fractal Define C mit Hardware, Asrock Z170, Intel i7, MSI Nvidia GTX

Ebenso wie in unserem letzten Review stellen wir euch hier einen für hwp neuen Hersteller vor – Fractal Design. Wir habe das Define C für einen ausführlichen Test zur Verfügung gestellt bekommen, vielen Dank dafür. Das skandinavische Design kennt natürlich jeder von IKEA, jetzt stellt sich aber natürlich die Frage ob selbiges auch im Bereich von Computer-Hardware überzeugen kann. Schlicht und elegant soll es sein und dabei weder Performance noch Kompatibilität einbüßen. Ob dem so ist, finden wir in diesem Review heraus.

Vorab noch mal ein kleiner Überblick, denn neben der hier vorgestellten Variante gibt es noch eine Version mit Seitenfenster und ein Define Mini C (mit/ohne Fenster), welches ausschließlich für mATX und ITX Mainboards geeignet ist. Im Preisvergleich liegen beide Gehäuse bei ca. 75€ wobei die Versionen mit Seitenfenster minimal teurer ausfallen.

Weiterlesen…

[Review] Scythe Mugen 5

 

Alles neu in 2017? Nicht komplett, denn unser erstes Review für dieses Jahr befasst sich zwar mit dem für hwp neuen Hersteller „Scythe“, dennoch befinden wir uns in einer doch zu gut bekannten Kategorie. Wir testen heute den Mugen 5, Scythe neusten Ableger aus dem Bereich der CPU Kühler und eins kann ich schon mal sagen „WOW“, mehr dazu im Test:

Weiterlesen…

[Review] Noctua NH-L9x65

 

noctua_logo_partner_slideUnsere letzten Reviews haben sich ja eher mit miniaturisierter Hardware beschäftigt. Auch dieses mal gibt es wieder was kleines, denn wir nehmen Noctua´s NH-L9x65 unter die Lupe und haben somit auch ein direkten Vergleich zu unserem letzten Kühlertest zum C7 von Cryorig. Beide Prozessor-Kühler haben bis auf die Höhe ähnliche Abmessungen, sind also für HTPCs, ITX Systeme bzw kleine Computer generell ausgelegt. Noctua´s Modell ist mit 45€ im Preisvergleich aber 15€ teurer als der C7. Schlägt sich der Mehrpreis also in mehr Performance bei geringerer Lautstärke wieder? Denn den Punkt Optik muss der L9x65 leider direkt abgeben, aber mehr erfahrt ihr in den folgenden Zeilen:

Weiterlesen…

[Review] Cryorig C7

cryorig logo_badge_2

 

Wir haben wieder was aus dem Bereich der Kleinst-Computer im Test – den Cryorig C7. Klar könnte man diesen auch bei jedem anderen Rechner verbauen, aber der Fokus liegt hier doch eher auf die Prozessor-Kühlung in kleinen ITX Systemen mit nur geringer Bauhöhe. Tatsächlich ist der Kühlkörper flacher als die RAM Module unseres Benchtables und die Verpackung ist gerade mal so groß wie die einer CPU, aber stimmt denn auch die Leistung? Wir haben es getestet:

Weiterlesen…

[Review] Aerocool Aero 800

Aerocool logo

Mit der Aero Serie hat Aerocool ein schlichtes und elegantes Gehäusedesign auf den Weg gebracht, das mal etwas abweicht von den sonst doch sehr ausgefallenen Ideen der Taiwaner. Erhältlich ist die, auch unter dem Kürzel PGS-A anzutreffende Serie, in drei verschiedenen Größen, wobei alle Drei Mainboards bis zum ATX Formfaktor unterstützen. Wir haben uns hier wieder für die Mitte entschieden und testen das Aero 800. Weiterhin sind noch ein Aero 500 und ein Aero 1000 erhältlich. Allesamt haben aber noch mal ein minimal verändertes Design, was sich hauptsächlich auf die Anordnung des Frontpanels und des Innenraumes bezieht. Mit 10€ Differenz sind die PGS-A Gehäuse momentan im Preisvergleich gelistet, so kann man das Aero 500 für ca. 40€ erwerben, das Aero 800 für ~50€ und das Aero 1000 für ~60€ – allesamt mit Acryl-Seitenfenster.

Vielen Dank an dieser Stelle an Aerocool für die Bereitstellung des Testsamples. Jetzt geht´s aber auch direkt los.

Weiterlesen…

[Review] Cryorig A40 Ultimate

cryorig logo_badge_2

 

Cryorig ist eine noch eher junge Firma, die sich zu Begin auf CPU Kühler konzentriert und sich im Bereich der Lüftkühler einen Namen gemacht hat. Jetzt kommen nicht nur Netzteile von Cryorig, sondern auch eine All in One Wasserkühlungs-Serie. Wir haben hier heute einen Ableger davon im Test, die A40 Ultimate, welche genau in der Mitte der drei angebotenen Produkte liegt. Die normale Cryorig A40 AiO hat einen etwas dünneren Radiator als die Ultimate Version und die größere A80 wird mit 140er Lüftern/Radiator geliefert. Alle kommen mit einem kleinen extra Lüfter direkt auf dem CPU Block, mit dem extra Kühlleistung für umliegende Komponenten, Spannungswandler etc. generiert werden soll. Cryorig hebt sich so von der Masse der AiO Lösungen ab, aber ob dieser Zusatz einen wirklichen Nutzen hat? Wir werden es in den folgenden Zeilen herausfinden:

Weiterlesen…

[Review] Aerocool Xpredator Cube

Aerocool logo

Aerocool hat mit dem Xpredator Cube ein Gehäuse auf den Markt gebracht, welches, wie der Name es bereits vermuten lässt, in Würfelform erscheint und somit direkt den aktuellen Trend verfolgt. Das Design ist dabei durchaus als „besonders“ zu beschreiben und sticht aus der Masse hervor. Wie sich das Gehäuse im hwp Test geschlagen hat,

Weiterlesen…