Rss

[Review] Cryorig C7

 

Leistung

Wie immer zuerst der Verweis auf unsere Testmethodik und genutzte Hardware.

Wir haben den C7 erst ein Mal gegen unsere bisherigen CPU Kühler antreten lassen. Im Vergleich fällt die Leistung aufgrund der doch sehr überschaubaren Größe eher mau aus. Es fehlt hier einfach an Kapazität und Kühlfläche, was man auch ganz deutlich in den Zahlen sehen kann:

temps_stock_c7_1

Normalerweise zeigen wir hier auch immer den OC Betrieb an, wir haben ihn auch unter 4 GHz getestet, allerdings wird die CPU immer durch die VRM Temperatur gedrosselt, hier liegt einfach zu wenig Frischluft an. Der C7 ist allerdings auch nicht für das Übertakten ausgelegt, sondern auf Kompatibilität in kleinen Bauräumen, so soll er ja in „JEDES“ Gehäuse passen, ähnlich wie es die Boxed Kühler tun. Laut Cryorig ist der C7 aber bis zu 25% besser als der Intel Boxed Kühler. Jetzt wissen wir natürlich nicht gegenüber welchem Intel Boxed Kühler, auf welcher Plattform, aber bei unserem i7 2600 konnte man durchaus eine Verbesserung im 20% Bereich verzeichnen. Je nachdem welchen Drehzahlbereich man vergleicht, sogar über 25%, aber seht selbst:

temps_stock_c7_boxed

Und hier zeigt der C7 dann auch seine Stärken, denn im Vergleich mit gleichgroßen Kühlern wird der Vorteil schnell bemerkbar.

 

Lautstärke

Das Thema Lautstärke ist wie bei den vorherigen Tests auch, ein subjektives Empfinden unsererseits, da wir immer noch kein geeignetes Messinstrument dafür haben. Dank 4 Pin PWM Anschluss des Lüfters kann man hier aber zum Glück seine eigene Einstellung treffen, denn 100% Lüfterdrehzahl, was 2500 RPM entspricht, kann man wirklich keinem Empfehlen. Bei dieser Einstellung hört man den Lüfter garantiert auch durch ein geschlossenes Gehäuse und auch bei 75% wird man den Lüfter vermutlich noch hören, gerade Silent-Freaks werden hier immer noch nicht glücklich. Durch den kleineren Durchmesser des Lüfters von nur 92 mm ist die Tonart auch eher höher angelegt, als die Frequenz von z.B. einem 120 oder gar 140 mm Lüfter. Den besten Kompromiss sehen wir irgendwo zwischen 50 und 75%. Denn bei 50% Lüfterdrehzahl ist der C7 Quirl unhörbar, bietet natürlich aber auch weniger Leistung. Eine Lüfterkurve per Mainboard-Steuerung ist hier vermutlich die beste Lösung. 50% Drehzahl im IDLE Betrieb, die dann je nach Temperatur langsam auf 70% ansteigt z.B..

Generell hört man aber kein Klackern oder andere Geräusche des Lagers etc., es sind rein Windgeräusche, die man vernehmen kann. Je nach Gehäuse kann das nach außen dringende Geräuschlevel natürlich noch variieren, hier müsst ihr einfach mal selber probieren. Ein wirklicher Silentlüfter ist es also nicht, aber mit etwas Temperatureinbußen kann man ihn etwas zügeln und auch auf „unhörbar“ trimmen.

 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Unboxing/Lieferumfang
  2. Kühlblock/Lüfter
  3. Montage
  4. Leistung/Lautstärke
  5. Fazit

 

Verwandte Beiträge

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.