Rss

[Review] Fractal Design Define C

 

Äußeres

Beginnen wir mit den Äußerlichkeiten: Das Define C besteht sowohl aus texturierten, als auch glatten Metall- und Kunststoffoberflächen, welche hauptsächlich in geraden Flächen angeordnet sind. Es steht nichts hervor, es gibt keine Extras oder Auffälligkeiten und bis auf die Eckradien gibt es eigentlich keine Rundungen, was zusammen in einem stilvollen und vor allem zeitlosen Design endet.

 

Vorderseite

Das strukturierte Frontpanel im Look von gebürstetem Metall lockert das Gehäuse wieder etwas auf und wirkt als ob es im Rahmen schwebe, denn es ist etwas nach vorn abgesetzt und fügt noch einen eleganten Touch hinzu. Direkt dahinter befindet sich seitlich der Ansaugbereich für die vorderen Lüfter, das Panel ist ansonsten komplett geschlossen und bietet keine Möglichkeiten zur Aufnahme eines optischen Laufwerkes.

Ein Griff an die Unterseite dieses Panels und man bekommt Zugriff auf den unteren Staubfilter, dazu aber später mehr. Auf der Oberseite befindet sich der IO Bereich, welcher mit zwei schwarzen USB 3.0, Kopfhörer- und Mikrofon-Anschlüssen eigentlich alles gängige bietet. Außerdem befindet sich hier noch der blau beleuchtete Ein/Aus Schalter und ein deutlich kleinerer Reset Schalter, sowie die ebenfalls blaue HDD LED.

Fractal Define C IO Frontpanel

 

Auf die Seiten braucht man hier von außen glaube ich eher weniger eingehen, denn wir haben hier die normale Version ohne Fenster im Test, es sind also einfach nur zwei gerade Panels. Positiv ist hier allerdings noch zu erwähnen, dass die Schrauben alle in ihren entsprechenden Verkleidungen steckenbleiben. Denn die Daumenschrauben haben einen kleinen Schaft bevor das Gewinde beginnt, beim Lösen hängen sie danach also einfach lose im Panel, fallen aber nicht heraus. Es sind eben die kleinen Dinge, die einem die Arbeit am PC erleichtern…

 

Oberteil

Schweift der Blick wieder auf die Oberseite finden wir erstmal nur ein Kunststoff-Abdeckung vor, denn so kommt das Gehäuse aus dem Karton. Die Lüfterpositionen sind verschlossen – Moduvent nennt Fractal dieses System, denn je nach Bedarf kann hier zwischen einer schallgedämmten Abdeckung oder einem per Magneten gehaltenen Mesh gewählt werden. Die werkseitig installierte Abdeckung ist nur geklickt, also sehr einfach zu entfernen.

 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Unboxing/Lieferumfang
  2. Äußeres (vorn/oben)
  3. Äußeres (hinten/unten)
  4. Inneres Teil 1
  5. Inneres Teil 2
  6. Extras (Schalldämmung, Filter, Lüfter)
  7. Fazit

Verwandte Beiträge

 

 

Kommentar (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.