Rss

[Review] Noctua NF-F12 & NF-S12B

Seite 1 von 3123

noctua v2

Die folgenden Zeilen zeigen mal wieder einen Testbericht, der während oder besser gesagt für unseren hwp Benchtable entstanden ist. Noctua war nämlich so freundlich uns bei diesem Projekt zu unterstützen und hat uns ein sehr umfangreiches Päckchen zugesandt. Vielen Dank hierfür!

Der Inhalt? Klar… feinste Ware, diesmal keine CPU Kühler, sondern Lüfter. 6 mal den NF-F12 industrialPPC-2000 für die Radiatoren im Benchtable und 4 mal die redux Variante vom NF-S12B 1200 für die allgemeine Komponenten-Belüftung. Beide Varianten jeweils mit 3 Pin Anschluss, also mit mehr oder weniger „festem“ Drehzahlspektrum und ohne dem typischen beige,braunen Noctua Design. Na gut, ganz ohne braun ging es letztendlich doch nicht, aber mehr dazu im Test.

 

Unboxing

Wie von Noctua gewohnt macht die Verpackung wieder einen sehr edlen Eindruck und unterstreicht den Premium Anspruch der Marke. Im Inneren sieht es diesmal allerdings eher mau aus hinsichtlich des Zubehörs. Denn sowohl die industrial Serie, als auch die redux Serie kommen lediglich mit dem Lüfter selber und jeweils 4 Befestigungsschrauben daher. Nachvollziehbar, denn wie es der Name schon vermuten lässt, sind die industrial Lüfter für Industrieanwendungen ausgelegt. Ein solcher Ausstatter verbaut hunderte dieser Lüfter und braucht nicht dazu noch mal die gleiche Anzahl an Low Noise Adaptern oder Y-Kabeln, hier werden entsprechend dem Kundenwunsch weitere Materialen zusammengestellt. Bei der redux Serie wurde ein etwas anderer Weg eingeschlagen, unter dem Decknamen redux verbergen sich eigentlich normale Noctua Lüfter, die sehr beliebt sind/waren und mit vielen Awards ausgezeichnet worden. Diese Lüfter erfahren unter dem redux Label eine Wiederauferstehung mit gleicher Technologie, anderem Farbkonzept und einem deutlich geringeren Preis. Die geringere Ausstattung ist hier also ganz klar dem geringeren Preis geschuldet.

Aufgrund dessen fällt das Unboxing diesmal auch sehr kurz aus und ist nur als Bildergalerie ausgeführt:

 

Technische Daten

Folgende Daten werden von Noctua angegeben:

NF-F12 iPPC 2000 NF-S12B redux 1200
Abmessungen 120x120x25 mm 120x120x25 mm
Lagertyp SSO2 SSO
Blattgeometrie Heptaperf NF-S12B Blade Design + BBT
Rahmentechnologie Focused Flow
Leistungsaufnahme 1,2 W 1,2 W
Spannung 12 V 12 V
Stromaufnahme 0,1 A 0,1 A
MTBF > 150.000 h > 150.000 h
Max. RPM (±10%) 2000 RPM 1200 RPM
Max. Volumenstrom 121,8 m³/h 100,6 m³/h
Max. Geräuschentwicklung 29,7 dB(A) 18,1 dB(A)
Max. statischer Druck 3,94 mmH²O 1,31 mmH²O

 

Mit der Aquaero 5 LT Lüftersteuerung haben wir diese Werte ermittelt:

Modell Anlaufspannung min RPM max RPM max Stromaufnahme
NF-F12 iPPC 2000 5 V 770 RPM @4,9 V 2002 RPM @12,1 V 0,08 A
NF-S12B redux 1200 3,7 V 150 RPM @2,8 V 1207 RPM @12,1 V 0,07 A

 

Interessant ist hier der sehr große Regelbereich für einen Lüfter ohne PWM, der nur durch Spannungsreduktion gedrosselt werden kann. Gerade bei dem iPPC Lüfter hätte ich keine minimal Drehzahl von 770 RPM erwartet und vor allem auch kein Anlaufen bei so geringer Spannung. Beim NF-S12B verhält es sich ähnlich, bei 150 RPM sei die Wirkung mal nebensächlich, das so eine Drehzahl aber überhaupt möglich ist, hat mich erstaunt. Die Lager haben bei dieser geringen Umdrehungsfrequenz auch keinerlei Geräusche von sich gegeben – sehr gut!

 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Einleitung/Unboxing
  2. Features
  3. Lautstärke/Fazit

 

Seite 1 von 3123

Verwandte Beiträge

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.