Rss

[Review] Silicon Power S80 240GB SSD

Seite 1 von 212

Silicon_Power_en.fw

 

Das heutige Review ist mal wieder aus dem Benchtable Projekt heraus entstanden, denn Silicon Power war so freundlich uns für dieses Projekt eine SSD zu spendieren – vielen Dank dafür!

Später wird die hier getestete S80 SSD mit 240GB Kapazität für das Betriebssystem, die ganzen Benchmarks, Spiele und die Überwachungssoftware genutzt. Jetzt aber erst mal zum Review:

Die S80 ist momentan hier in Deutschland nur bei wenigen Händlern gelistet, wenn ihr allerdings ein Exemplar erwerben konntet, kommt die kleine Slim SSD in einer durchsichtigen Kunststoffverpackung zu euch. Nach dem Öffnen fällt euch auch kein Schnick Schnack entgegen, denn die SSD kommt komplett ohne Zubehör, lediglich eine kurze Einbaubeschreibung und die wichtigsten Kenndaten der S80 sind auf dem Beipackzettel vermerkt.

 

Das Datenblatt gibt folgende Infos preis:

Abmessungen 100 x 69,95 x 7 mm
Spannung 4,5-5,5 V
Betriebstemperatur 0-70°C
Gewicht 64-70 g
Zertifikate CE, FCC, BSMI
Stoßfestigkeit 1500 G
Schwingungsfestigkeit 20 G
Luftfeuchtigkeit 8-95 %
Garantie 3 Jahre
Features NCQ, TRIM, RAID Unterstützung

 

Die S80 liegt uns hier mit 240 GB vor, jedoch ist sie auch in vielen anderen Größen wie 32GB/60GB/120GB/480GB/960GB erhähltich. Kontrolliert wird der NAND Flash über einen Controller von Phison, dem PS3108-S8.

 

Software

Auf der Silicon Power Website lässt sich für die S80 eine Treiber Suit bzw. Toolbox herunterladen. Hierüber können allgemeine Daten zur SSD abgefragt, die SSD optimiert oder sicher gelöscht, SMART Werte überprüft und die Firmware aktualisiert werden. Die Firmware Aktualisierung würde ich allerdings nur im Notfall empfehlen, wenn die SSD Probleme bereitet oder Bluescreens auftreten, denn wir haben für diesen Test natürlich auf die neusten Treiber der Testplattform geupdatet und auch die neuste Firmware auf den Testprobanden aufgespielt. Nachdem uns quittiert wurde, dass das Update erfolgreich verlaufen sei und man den PC neustarten solle, wurde die SSD nie wieder erkannt. Wir haben unser erstes Testmuster also durch ein Update der Firmware ins jenseits befördert. Silicon Power hat uns aber freundlicherweise ein 2. Testmuster zugeschickt. Die Software selbst gibt es nur in Englischer Sprachausgabe und sie wirkt auch nicht sehr benutzerfreundlich und intuitiv wie bei anderen Herstellern, beispielsweise Samsung mit ihrem SSD Magician Tool.

Seite 1 von 212

Verwandte Beiträge

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.