Rss

[Review] Caseking King Mod Dämmset

Verarbeitung

Bevor wir mit der Verarbeitung des Dämmsets beginnen, werden erstmal die Werkzeuge bereitgelegt. Hier kann man natürlich verschiedene Utensilien verwenden. Die Matten lassen sich sowohl mit einem scharfen Messer, Teppich-Cutter etc. schneiden, aber auch mit der Schere, was ich als einfacher empfand. Dazu braucht es einen Stift, ein Lineal und etwas zum Messen, einen Zollstock o.Ä. Falls ihr nicht direkt drauflos schneiden wollt, kann hier auch mit einer Schablone gearbeitet werden. Je nach Gehäuse hat man evtl. schwierige Konturen und möchte einen Testlauf machen, bevor man die Dämmmatte zerschneidet.

Dabei gilt es möglichst viel Fläche mit den Dämmatten zu bekleben. Nicht genutzte Lüftungsöffnungen werden einfach verschlossen, unnötige PCI Slots ebenfalls. Bei unserem NAS werden diese später eh nicht benötigt. Dabei kann man die Platten kleben – klar, hinten ist ja auch die Klebefolie bereits aufgebracht. Die Matten lassen sich aber auch hervorragend klemmen. Im Oberteil unseres Focus G Minis z.B. hält die Dämmung wunderbar per Presspassung. Das hat natürlich auch den Vorteil, dass sich durch die Lüftungsöffnungen einrieselnder Staub nicht auf dem Kleber festsetzt. Die Folie kann natürlich auch nur teilweise abgezogen werden. So sah es beim Einbau aus:

Der Aufwand richtet sich natürlich stark nach eurem Gehäuse. Hier hat es ca. eine Stunde gedauert. Wichtig Anzumerken ist z.B. bei den Seitenteilen ausreichend Platz, außen herum, für den Befestigungsmechanismus frei zu lassen. Reststücke können kombiniert und einfach nebeneinander geklebt werden. Nachdem wirklich jeder kleinste Spalt mit Dämmaterial ausgefüllt wurde, ist dies das für das Fractal Design Focus G mini verwendete Material:

Dabei sind wirklich alle Spalte, auch neben einzelnen Bauteilen, neben den Lüfteröffnungen etc. beklebt. Deshalb auch die vielen langen, schmalen Teile. Selbst Reststücke können so optimal verbraucht werden. Wirklich wegschmeißen musste ich eigentlich gar nichts. Das Midi Kit war für unser kleines Gehäuse sogar etwas zu viel, wie die Überbleibsel zeigen:

 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Unboxing
  2. Verarbeitung
  3. Test/Fazit

 

Verwandte Beiträge

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.