Rss

[DIY] Volumio Streaming Lautsprecher

 

Raspberry Pi 3 oder Pi Zero

Nachdem wir nun beide Systeme parallel am Laufen haben, liegt ein Vergleich nahe. Welches System ist besser, schneller oder hört man einen Unterschied?

Schneller ist das Pi 3 – das ist aber auch ganz klar, wenn man bedenkt, dass es mit einem 1,2 GHz 4-Kern Prozessor ausgestattet ist und das Pi Zero nur mit einem 1 GHz Einkerner. Merken tut man das vor allem in großen Bibliotheken, wenn man z.B. einen größeren Musikordner vom NAS lädt. Dies passiert erst recht, wenn auch noch Covers mitgeladen werden müssen. Bei simplen Funktionen oder nur auf der Startseite fällt es kaum auf, dass alles etwas langsamer geladen wird.

Das Pi Zero ist also eher für den leichten Usecase, z.B. wenn man es eh nur als Webradio nutzt oder als streaming Gerät für Apples Airplay, aber eher selten um Musik aus der eigenen Bibliothek abzurufen.

Für all das, was darüber hinaus geht, sollte das Raspberry Pi 3 gewählt werden, hier sind on mass Leistungsreserven vorhanden. Dazu kommt, dass man noch erweiterte Funktionen beim Justboom Board erhält. Wie man hier auf den Pinouts erkennt. Dazu zählen Gain, Mute und mehr Anschlussmöglichkeiten für zusätzliche Hardware. Wobei man den IR Empfänger bei beiden im Lieferumfang findet und auch bei beiden anschließen kann.

Quelle: Justboom.co

 

Die Ausgangsleistung des Verstärkers ist allerdings mit 55W Peak und 30W RMS bei beiden Modellen identisch und bei unserer Hörprobe konnten wir jetzt keinen Nennenswerten Vergleich feststellen.

Jetzt seid ihr gefragt, baut es nach und teilt eure Erfahrungen. Falls noch Fragen offen sind, dann ab damit in die Kommentare.

Wir genießen jetzt erstmal etwas Musik im Garten 😉

 

Äußerlich hat sich unserer Barrel-Speaker also quasi nicht verändert, aber es zählen ja die inneren Werte:

Verwandte Beiträge

 

 

Kommentare (4)

  1. […] Volumio Streaming Lautsprecher […]

  2. […] Volumio Streaming Lautsprecher […]

  3. wynni

    Hallo,

    kannst du vielleicht zu den Tang Band W4 655C Breitband Chassis was sagen. Habe ein ähnliches Setup wie du, nur finde ich nicht die richtigen Lautsprecher.
    Lg

    wynni

    • Dennis Heinze

      Moin,

      also für so ein Projekt fand ich den Tang Band perfekt – habe allerdings auch keine Referenzen zu anderen Chassis. Da es ein Breitbänder ist, hat man natürlich die damit einhergehenden Nachteile. Im 1. Teil des Artikels haben wir es mit einem Edifier Brick Connect verglichen, dabei fallen fehlende Höhen auf. Wobei der Tang Band bei den tieferen Frequenzen wieder präsenter wird. Es gibt aber etliche Bauvorschläge für selbstbau Lautsprecher mit gleichen Volumen und Tang Band, deshalb fiel die Wahl hierauf.

      Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.