Rss

[DIY] Volumio Streaming Lautsprecher

 

Optional IR

Wenn man nicht jedesmal das Handy anmachen will um z.B. nur die Lautstärke zu ändern oder das nächste Lied zu wählen, dann bietet sich eine IR Fernbedienung doch gerade zu an. Da wir wirklich nur so einfache Befehle übermitteln wollen, können wir natürlich auch eine super cleane Fernbedienung aussuchen. Generell ist aber jede IR Fernbedienung kompatibel. Wir haben uns hier für die RM-IR002 des NAS Herstellers QNAP entschieden, die es für unter 10€ auf Ebay zu erwerben gibt.

 

Dank des bereits im Lieferumfang der Justboom AMP Hats enthaltenen IR Empfänger müssen wir jetzt quasi nur noch etwas Software installieren und die Tasten zuweisen. Zuerst lötet man den IR Empfänger auf das Justboom Board, dazu ist eigentlich kaum etwas zu beachten, der runde Teil des IR Bausteins muss allerdings nach außen, vom Board weg, zeigen. Auf der Justboom Website, wird das aber auch nochmal erklärt.

Dann verbinden wir uns mit Putty über die IP Adresse das Radios per SSH mit Volumio (user: volumio, password: volumio) und führen folgende Befehle aus:

sudo apt-get install lirc

Editieren die boot config Datei

sudo nano /boot/config.txt

und fügen folgendes hinzu

#Aktiviert das lirc-rpi Modul
dtoverlay=lirc-rpi
#Änderung des GPIO Pins
dtparam=gpio_in_pin=25

 

Jetzt wird die hardware.conf Datei geändert (markierte Zeilen)

sudo nano /etc/lirc/hardware.conf

 

# /etc/lirc/hardware.conf
#
# Arguments which will be used when launching lircd
LIRCD_ARGS="--uinput"

#Don't start lircmd even if there seems to be a good config file
#START_LIRCMD=false

#Don't start irexec, even if a good config file seems to exist.
START_IREXEC=true

#Try to load appropriate kernel modules
LOAD_MODULES=true

# Run "lircd --driver=help" for a list of supported drivers.
DRIVER="default"
# usually /dev/lirc0 is the correct setting for systems using udev
DEVICE="/dev/lirc0"
MODULES="lirc_rpi"

# Default configuration files for your hardware if any
LIRCD_CONF=""
LIRCMD_CONF=""

 

Schritt 2 ist das Anlernen der Fernbedienung, dazu wird der lirc Dienst zunächst gestoppt:

sudo /etc/init.d/lirc stop

und mit folgendem Befehl wird der Assistent zum Anlernen gestartet, folgt einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm. Es wird quasi erst abgefragt bzw. getestet wie eure Fernbedienung funkt und im Anschluss müsst ihr jede Taste einzeln drücken und ihr einen Namen geben:

sudo irrecord -n -d /dev/lirc0 ~/lircd.conf

Im Anschluss wird die Datei ins entsprechende Verzeichnis kopiert:

sudo mv ~/lircd.conf /etc/lirc/lircd.conf

Das funktioniert natürlich mit jeder IR Fernbedienung, wenn ihr aber die gleiche nutzt, wie wir, könnt ihr auch einfach die lircd.conf Datei erstellen und folgendes hinein kopieren:

sudo nano /etc/lirc/lircd.conf

# Please make this file available to others
# by sending it to <lirc@bartelmus.de>
#
# this config file was automatically generated
# using lirc-0.9.0-pre1(default) on Fri Dec  2 21:24:20 2016
#
# contributed by hardwarepoint
#
# brand:   QNAP
# model no. of remote control: RM-IR002
# devices being controlled by this remote:
#

begin remote

  name  /etc/lirc/lircd.neu
  bits           13
  flags RC6|CONST_LENGTH
  eps            30
  aeps          100

  header       2734   838
  one           491   404
  zero          491   404
  pre_data_bits   24
  pre_data       0x1BFF83
  gap          108010
  min_repeat      1
#  suppress_repeat 1
#  uncomment to suppress unwanted repeats
  toggle_bit_mask 0x8000
  rc6_mask    0x100000000

      begin codes
          KEY_LEFT                 0x1BDF
          KEY_RIGHT                0x1BDE
          KEY_DOWN                 0x1BE0
          KEY_UP                   0x1BE1
          KEY_OK                   0x1BDD
          KEY_BACK                 0x1BDC
          KEY_MENU                 0x1BA4
          KEY_MUTE                 0x1BF1
          KEY_VOLUMEDOWN           0x1BEE
          KEY_VOLUMEUP             0x1BEF
          KEY_POWER                0x1BF3
          KEY_INFO                 0x1BF0
          KEY_LIST                 0x1BD9
      end codes

end remote

 

Mit dem nächsten Befehl wird der Dienst wieder gestartet:

sudo /etc/init.d/lirc start

Im dritten und letzten Schritt müssen wir einzelne Befehle zu den Tasten zuweisen. Dazu muss eine neue Datei im Hauptverzeichnis erstellt werden:

sudo nano ~/.lircrc

 

Hier können wir jetzt den zuvor benannten Tasten einzelne Befehle zuweisen:

begin
    prog = irexec
    button = KEY_LEFT
    config = mpc prev
    repeat = 1
end
begin
    prog = irexec
    button = KEY_RIGHT
    config = mpc next
    repeat = 1
end
begin
    prog = irexec
    button = KEY_OK
    config = mpc play
    repeat = 0
end
begin
    prog = irexec
    button = KEY_VOLUMEUP
    config = mpc volume +5
    repeat = 3
end
begin
    prog = irexec
    button = KEY_VOLUMEDOWN
    config = mpc volume -5
    repeat = 3
end
begin
    prog = irexec
    button = KEY_UP
    config = mpc seek +3%
    repeat = 4
end
begin
    prog = irexec
    button = KEY_DOWN
    config = mpc seek -3%
    repeat = 4
end
begin
    prog = irexec
    button = KEY_MUTE
    config = mpc volume 0
    repeat = 0
end
begin
    prog = irexec
    button = KEY_POWER
    config = mpc toggle
    repeat = 0
end
begin
    prog = irexec
    button = KEY_LIST
    config = mpc update
    repeat = 0
end
begin
    prog = irexec
    button = KEY_INFO
    config = sudo halt
    repeat = 0
end
begin
    prog = irexec
    button = KEY_BACK
    config = sudo reboot
    repeat = 0
end

 

Der letzte Befehl erweckt alles zum Leben und ihr solltet nun die eingestellten Funktionen mit der Fernbedienung steuern können:

irexec

Damit dies auch nach einem Neustart so bleibt, müssen wir es noch in der rc.local hinzufügen:

sudo nano /etc/rc.local

um die rc.local Datei zu öffnen und hier wird einfach vor exit 0 folgender Befehl eingefügt:

sudo -u volumio irexec -d

FERTIG!

 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Einleitung/Hardware
  2. Software
  3. Optional IR
  4. RPI 3 vs. Zero

 

Verwandte Beiträge

 

 

Kommentare (4)

  1. […] Volumio Streaming Lautsprecher […]

  2. […] Volumio Streaming Lautsprecher […]

  3. wynni

    Hallo,

    kannst du vielleicht zu den Tang Band W4 655C Breitband Chassis was sagen. Habe ein ähnliches Setup wie du, nur finde ich nicht die richtigen Lautsprecher.
    Lg

    wynni

    • Dennis Heinze

      Moin,

      also für so ein Projekt fand ich den Tang Band perfekt – habe allerdings auch keine Referenzen zu anderen Chassis. Da es ein Breitbänder ist, hat man natürlich die damit einhergehenden Nachteile. Im 1. Teil des Artikels haben wir es mit einem Edifier Brick Connect verglichen, dabei fallen fehlende Höhen auf. Wobei der Tang Band bei den tieferen Frequenzen wieder präsenter wird. Es gibt aber etliche Bauvorschläge für selbstbau Lautsprecher mit gleichen Volumen und Tang Band, deshalb fiel die Wahl hierauf.

      Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.