Rss

[Review] INNO3D Nvidia GTX 1070 Ti X3

 

Übertaktung

In diesem Kapitel wollen wir euch einen kleinen Überblick verschaffen, was aus der Karte per Software Tuning rauszuholen ist. Hier ist also die Rede vom Übertakten per extra Tool, wobei wir die Spannungsversorgung mehr oder weniger unangetastet lassen. Wir verändern so zwar das Power-Limit, allerdings erhöhen wir keine Spannungen manuell, um so die Lebenszeit nicht weiter einzuschränken. Außerdem wollen wir hier auch kein BIOS Flash vornehmen, welcher definitiv die Garantie beeinflussen würde.

Zuerst aber die Taktraten ab Werk:

IDLE (GPU/Mem) 3D (GPU/Mem) typischer Boost max Boost Boost nach 10 min gaming Einschränkungen
INNO3D GTX 1070 Ti X3 139/101,3 MHz 1607/1000 MHz 1683 MHz 1885 MHz 1810 MHz Power-Limit
INNO3D GTX 1080 X3 291/101,3 MHz 1759/1301 MHz 1898 MHz 2037 MHz 1924 MHz Keine
INNO3D GTX 1080 TI X3 Ultra 278/101,3 MHz 1607/1426 MHz 1721 MHz 2038 MHz 1835 MHz Erst Power-Limit, nach Aufwärmphase Temp-Limit

 

Und hier unsere OC Werte nachdem wir einige Zeit Last anliegen hatten. Im ersten Moment wird natürlich immer ein noch höherer Boosttakt gehalten, der mit steigender Temperatur wieder abfällt, die hier gezeigten Werte werden allerdings gehalten:

 

+GPU Takt +Mem Takt Power-Limit (Werk/max) Temp-Limit (Werk/max) Endergebnis (GPU/Mem)
INNO3D GTX 1070 Ti X3 +203 MHz +106 MHz 100/120 % 83/92 °C 2038/1106 MHz, +5 FPS in Tomb Raider
INNO3D GTX 1080 X3 +40 MHz +88 MHz 100/113 % 83/92 °C 1987/1389 MHz, +3 FPS in Tomb Raider
INNO3D GTX 1080 TI X3 Ultra +20 MHz +30 MHz 100/116 % 84/90 °C 1911/1456 MHz, +1 FPS in Tomb Raider

 

Dank der von Nvidia auferlegten Beschränkung im Hinblick auf Werksübertaktungen kommen alle GTX 1070 Ti mit dem selben GPU und Speicher Takt, sodass wir einen verhältnismäßig großen Taktbonus erreichen konnten. Bei hohen Werks-Taktraten lässt sich auch nicht weitaus höher als 2 GHz übertakten, sodass der Bonus durch eine weitere manuelle Übertaktung kleiner ausfällt. Manche Hersteller bieten bei der GTX 1070 Ti eine Art Werks OC Preset per Software an, um an Nvidias Einschränkungen herumzukommen, dies ist bei INNO3D allerdings nicht der Fall.

Wie man sieht, ist eine an ihr Limit getriebene GTX 1070 Ti immer noch minimal langsamer als eine normal GTX 1080 bzw. in manchen Szenarien ungefähr gleichgestellt. Man muss allerdings bedenken, dass man die GTX 1080 ebenfalls höher takten lassen kann…

 

Stromverbrauch

Bei dieser Messung verwenden wir das Brennenstuhl PM 230 und messen die Gesamtaufnahme des kompletten Systems in Watt, der „Games“-Wert ist gemittelt aus allen Games, die oben aufgeführt sind:

IDLE 4k Youtube Games 100% GPU Auslastung
INNO3D GTX 1070 Ti X3 59 99 245 250
INNO3D GTX 1080 X3 61 93 301 312
INNO3D GTX 1080 TI X3 Ultra 70 101 360 355

 

Die Übertaktung schlägt hier natürlich auch etwas obendrauf, was wir beim Spielen aufzeigen:

 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Unboxing/Äußeres
  2. Technische Daten/Benchmarks
  3. Kühlung
  4. Übertaktung/Stromverbrauch
  5. Fazit

 

Verwandte Beiträge

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.