Rss

[Vergleich] Onkyo TX-SR608 vs. TX-NR656

 

Pure Audio

Bei diesem Modus wird der Videoteil und der Digitale Sound Prozessor der AVR´s abgeschaltet und soll somit eine besonders klare und störungsfreie Musikwiedergabe ermöglichen. Dabei wird nach kurzem Anzeigen des neuen Modus auch das Display des AVR´s abgeschaltet und es leuchtet bei beiden Modellen eine kleine blaue LED. Dabei wird außerdem nur noch auf den Front Lautsprechern Ton ausgegeben. Hier wird also ein besonders unverfälschter Klang erzeugt.

photo-2016-09-08-16-03-49_3873

 

2. Zone

Auch dieses Feature bieten beide AVR Modelle. Hierbei kann ein Stereo Lautsprecher System aus einem anderen Raum an den AVR angeschlossen und versorgt werden. Dies sowohl mit dem gleichen Inhalt, wie auch im Hauptraum oder sogar mit Verschieden. Falls im zweiten Raum bereits ein Verstärker steht, können auch nur die Signale per Cinchkabel dorthin übertragen werden und am AVR trotzdem direkt per 2. Zone Funktion mit Inhalt versorgt werden.

img_7547

 

On Screen Display

Die Menüs, die die beiden Audio Video Receiver auf dem TV erzeugen haben sich mit den Jahren natürlich weiterentwickelt. Höhere Auflösungen, schärfere Texturen und mehr Farben. Hier gab es mehr als nur ein Refresh. Wer aber bereits einen Onkyo besessen hat, findet sich schnell zurecht, die Menüs sind sehr ähnlich aufgebaut und alles findet sich an gewohnter Stelle. Zur Not werden die Menüs gleichzeitig auch immer noch auf dem Display des AVR´s selber angezeigt. Also auch ohne angeschlossenen Bildschirm kann man seine Einstellungen vornehmen.

Photo-2016-07-27-16-50-34_3674

 

Klang

Kommen wir zum Audiophilen Erlebnis. Beide Receiver haben dabei das selbe Set an Lautsprechern als Partner gestellt bekommen. Genutzt wurden hier Lautsprecher der Marke Canton. Im genaueren waren es vier GLE 490.2 Standlautsprecher, ein GLE455.2 Center und ein SUB 10 Subwoofer.

photo-2016-08-02-13-51-18_3710

Bei diesem Vergleich wurden beide AVR´s zuvor mit ihren jeweiligen Systemen eingemessen und wir haben sie jeweils in unterschiedlichsten Kategorien getestet. Von Filmen, über Musik bis hin zum Gaming. Dabei hätte ich eines nicht für möglich gehalten und zwar, dass wir hier einen wirklich stark hörbaren Unterschied zwischen den Geräten wahrnahmen. Klar sollte sich der Klang von Generation zu Generation verbessern. Meist sind dies aber nur Nuancen, die man wirklich nur bei sehr genauem Zuhören heraushört und vielen vielleicht noch nicht mal auffällt. Zwischen dem SR608 und dem NR656 liegt doch aber schon eine größere Veränderung. Im direkten Vergleich erzeugt der 656 einen viel klareren Sound, gerade im Bereich tieferer Frequenzen hatten wir teilweise Probleme mit Störgeräuschen im Raum. Mit dem 656 sind diese komplett verschwunden, die Bässe sind präziser und druckvoller, wobei man noch deutlich mehr Reserve zur Verfügung hat. Denn für die selbe Lautstärke muss der SR608 doch schon etwas weiter aufgedreht werden um nicht den Anschluss an den NR656 zu verlieren. Im Ganzen wirkt es harmonischer und passt einfach besser zusammen. Beide Modelle bieten aber sowohl in Stereo, als auch mit Mehrkanal-Inhalten eine wunderbare Kulisse und schaffen es immer wieder Gänsehautmomente zu erzeugen.

Gerade in Spielen oder bei Filmen wird ein wunderbares Mittendringefühl erzeugt, die räumliche Wiedergabe trägt dabei sehr zum medialen Genuss bei und lässt einen immer weitermachen.

 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Einleitung/Unboxing/Lieferumfang
  2. Äußeres/Inneres
  3. Anschlussmöglichkeiten I
  4. Anschlussmöglichkeiten II
  5. Features I
  6. Features II
  7. Fazit

 

Verwandte Beiträge

 

 

Kommentare (3)

  1. Patrick

    Der 608 kann in der Zone 2 nur Analoge Signale ausgeben. Das hat mich damals wirklich geärgert. Heute sollte das wohl mangels analoger Eingänge erledigt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.