Rss

[Vergleich] Onkyo TX-SR608 vs. TX-NR656

 

Äußeres

Beide AVR´s basieren im Grunde auf einem ähnlichen Design mit lediglich anderer Front und rückseitig verschiedenen Anschlüssen. So haben beide Modelle einen aus Metall gefertigten Korpus mit Lüftungschlitzen auf der Ober- und Unterseite – hier ist also wichtig am späteren Einsatzort etwas Abstand zu haben, sodass die Luft zirkulieren kann. Beim 608 wird das Ganze noch durch einen 120 mm Lüfter unterstützt, an dem beim 656 gespart wurde und tatsächlich wird der NR656 im Betrieb bei gleiche Auslastung ein ganzes Stück wärmer als sein entfernter Vorgänger. Ebenso gespart wurde an der Front, denn als der Receiver noch auf den SR Vornamen gehört hat, bestand die komplette Frontabdeckung aus Metall, jetzt ist es nur noch ein Kunststoffteil in Metalloptik. Es sieht gut aus und leistet sich keine Verarbeitungsschwächen, aber es ist halt immer noch Kunststoff. Trotzdem macht der NR656 eine gute Figur im Lowboard und wirkt durch das einfache, gerade Design, zusammen mit dem massiven Lautstärkeregler meiner Meinung nach doch etwas edler. Wobei ich mir gewünscht hätte, dass es jetzt endlich mal Abdeckungen für die Anschlüsse an der Vorderseite geben würde.

 

Die Bedienelemente haben sich zwischen die Generation zwar in der Form und auch in der Anordnung verändert, man findet aber alles sofort wieder. Beide Receiver haben Buttons zum durchschalten der Kanäle, zur Einstellung/Veränderung des Setups direkt am AVR, Knöpfe zur Bedienung der zweiten Lautsprecher-Zone, einen Pure Audio Knopf (mehr dazu im Abschnitt „Features“), man kann den Hörmodus verändern und hat eine Schnellverstellung für Bass und Höhen. Neu hinzugekommen sind zwei Drehregler für die letzen beiden Punkte, jetzt kann man das Ganze auch wirklich „schnell“ verstellen. Vorher musste man den entsprechenden Button erst finden und dann so oft drücken, bis man im entsprechenden Mode angekommen war.

Mit 435 x 176 x 329 mm ist der ältere TX-SR608 etwas kürzer in der Tiefe gegenüber den 435 × 173,5 × 378 mm des NR656, was bei einem Upgrade aber sicherlich kein Problem darstellen sollte.

Photo-2016-08-02-13-16-35_3698

 

 

Inneres

Nachdem wir uns über Garantieansprüche eh keine Sorgen machen brauchen, haben wir beide Modelle kurzerhand mal „aufgemacht“. Wenige Schrauben rings herum und schon kann man das Gehäuse öffnen. Wie früher bei den alten Computer-Cases ist es ein riesiges U-förmiges Panel, dass einfach nach hinten abgezogen wird. Schon haben wir die Innereien offengelegt und sehen direkt Gemeinsamkeiten beider Modelle wie Onkyo´s High Current Power Supply aber natürlich auch Unterschiede.
Links der TX-NR656 und rechts der TX-SR608

IMG_7548

Generell kann man sagen, dass der neue TX-NR656 leichter ist und sich im Inneren augenscheinlich weniger befindet. Liegt vermutlich auch daran das hier mittlerweile sehr viel digital geschieht und man auf relativ viele analoge Anschlüsse wie z.B. Composite Video und CBVS und dessen Verarbeitung verzichten kann oder sie eingeschränkt hat. Wir sind hier ja schließlich im digitalen Zeitalter, HDMI ist bei dem neuen Gerät der vorherrschende Anschluss und das natürlich für viele Zuspieler. Hinzu entwickelt sich auch bestehendes weiter und wird immer mehr miniaturisiert. Der bereits angesprochene Lüfter, den wir mittlerweile nicht mehr in der 6er Serie antreffen ist ja schon abgehakt, aber auch der Kühler selber ist nicht mehr ein massiver Metallklotz, sondern nur noch eine Metallplatte und darauf aufgesetzten kleinen Metallblechen. Dafür versteckt sich hier tief in der Elektronik ein deutlich aufgebohrter Digital zu Analog Wandler, der es jetzt anstatt den 192 kHz bei 24 Bit auf 384 kHz und 32 Bit schafft.

Übrigens, falls euch bei einem Projekt ein kurzes HDMI Kabel fehlt und die Märkte schon geschlossen haben. Schraubt euren Onkyo AVR auf und nehmt einfach das, was von der hinteren Platine zum Front HDMI geht 😉 Hier wurde tatsächlich bei beiden ein ganz normales HDMI Kabel eingesetzt.

 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Einleitung/Unboxing/Lieferumfang
  2. Äußeres/Inneres
  3. Anschlussmöglichkeiten I
  4. Anschlussmöglichkeiten II
  5. Features I
  6. Features II
  7. Fazit

 

Verwandte Beiträge

 

 

Kommentare (3)

  1. Patrick

    Der 608 kann in der Zone 2 nur Analoge Signale ausgeben. Das hat mich damals wirklich geärgert. Heute sollte das wohl mangels analoger Eingänge erledigt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.